Unser erster Stopp ist der Kanupark am südöstlichen Ufer des Markkleeberger Sees. Er wurde im Rahmen der Leipziger Bewerbung zu den Olympischen Spielen 2012 errichtet. Heute dient er als Trainingsstätte für Kanusportler, kann aber auch von Freizeitpaddlern genutzt werden.

Entlang des Kanuparks führt ein Geopfad bis zum Südufer des Störmthaler Sees. Auf 14 Kilometern Länge wird über die Erd- und Menschheitsgeschichte erzählt. Ihr könnt aber auch eine Runde mit dem Schiff fahren. Direkt am Kanupart ist eine Anlegestelle.

cityflitzer-im-Vergnügungspark-Belantis
cityflitzer in Belantis

Danach geht es weiter zum Vergnügungspark Belantis. Über 60 Attraktionen in 8 Themenwelten bieten Spaß für Groß und Klein. Direkt neben Belantis ist die Bistumshöhe. Der 35 Meter hohe Aussichtsturm bietet einen schönen Blick über das Neuseenland. Am Fuße des Turms sorgen übrigens Büffel für die Landschaftspflege.

Die nächste Station ist der Bergbau-Technik-Park am Störmthaler See. Im Freilichtmuseum wird neben einem Schaufelradbagger und einem Abraumabsetzer der gesamte Zyklus der Braunkohlegewinnung gezeigt. Ihr erreicht den Park über Zwenkau in Richtung Zentraldeponie.

Euer letztes Ziel ist Lagovida, der Hafen des Störmthaler Sees. Hier könnt ihr im Restaurant entspannen. Schaut auch mal bei Bella Gruna vorbei. Die Bronzestatue von Jürgen Raiber steht auf einem Findling in Hafennähe.

Zur Info

Ihr seid noch nicht bei cityflitzer? Dann holt euch die App im Playstore, Appstore oder nutzt die WebApp und registriert euch!